Home Books

German 16

Download 1848. Akteure und Schauplätze der Berliner Revolution by Rüdiger Hachtmann, Susanne Kitchun, Rejane Herwig PDF

By Rüdiger Hachtmann, Susanne Kitchun, Rejane Herwig

Als einzige Revolution des 19. und 20. Jahrhunderts besaß die Revolution von 1848/49 eine gesamteuropäische measurement. Sie erfasste zahllose Menschen und kannte viele Bühnen, an allen europäischen Brennpunkten des Jahres 1848. Dieses Buch setzt Schlaglichter, exemplarisch für die preußische Hauptstadt, die neben Paris und Wien von März bis November 1848 die europäische Revolutionsmetropole conflict. Manfred Gailus wendet sich der wichtigsten sozialen Trägergruppe der städtischen Revolutionsbewegung zu, den sozialen Unterschichten, und stellt deren typische Politik- und Protestformen vor. Rüdiger Hachtmann zeigt, dass die Revolution von 1848 auch ausgeprägte Züge einer Jugendrebellion trug und insbesondere innerhalb des Bürgertums auch Ausdruck eines Generationenkonflikts battle. Sylvia Paletschek widmet sich der Rolle der Frauen im revolutionären Geschehen und geht exemplarisch auf eine junge Frau ein, die 1848 in Berlin zu einer Ikone auch der revolutionär gestimmten Männer wurde, nach der Revolution jedoch je nach Perspektive als Heiratsschwindlerin, Hochstaplerin oder Spionin galt. Christian Jansen zeigt an Einzelschicksalen, dass ganz ähnlich wie die Achtundsechziger des 20. Jahrhunderts auch die Achtundvierziger des 19. Jahrhunderts ein starkes generationelles Zusammengehörigkeitsgefühl zeigten, auch wenn sie politisch sehr unterschiedliche Wege einschlugen.
Der Band ist aus Vorträgen hervorgegangen, die im Rahmen der 2011 eröffneten Ausstellung „Am Grundstein der Demokratie. Die Revolution 1848 und der Friedhof der Märzgefallenen“ im Berliner Friedrichshain gehalten wurden. Die Reihe soll fortgesetzt werden.

Show description

Read or Download 1848. Akteure und Schauplätze der Berliner Revolution PDF

Similar german_16 books

Handbuch Wissenschaftspolitik

Einleitung Einleitung Wissenschaft ist ins Gerede gekommen. Nach einer langen Zeit der Stagnation sind akade mische Forschung und Lehre in eine turbulente Umgestaltungsphase geraten. Turbulent, weil seit mehr als einer Dekade unterschiedlichste Teile des Wissenschaftssystem umgebaut werden; turbulent aber auch, weil diese Baustellen –um im Bild zu bleiben –gleichzeitig auf Autobahnen, Landstraßen und Feldwegenentstehen, wobei die Kosten aufBund, Länder und Gemeinden unterschiedlich verteilt sind, mal handelt es sich um aufwändige Neubau ten, mal um das provisorische Flicken von Schlaglöchern, mal geht es um die Beschleuni gung des Verkehrs, mal um verkehrsberuhigte Zonen, mal um Mautpflicht, mal um Fein staubzonen, mal um Anwohnerparkplätze.

Tutorium Mathematik für Einsteiger

Dieses Buch erleichtert Studienanfängern den Einstieg in die Hochschulmathematik und kann Unentschlossenen bei der Wahl des Studienfaches helfen. Vor allem werden ausführliche Lösungen zu den Aufgaben aus dem Buch „Mathematik für Einsteiger“ präsentiert, aber es wird auch der mathematische Hintergrund erläutert und dabei sehr viel Wert auf Motivationen, ausführliche Erklärungen und Beispiele gelegt.

Zeitarbeit: Chancen - Erfahrungen - Herausforderungen

Die 2. , vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage beleuchtet die Entwicklung, die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die verschiedenen Chancen und Risiken dieser Beschäftigungsform. Dabei kommen alle relevanten Interessengruppen in Beiträgen und auch in Interviews zu Wort: Wissenschaftler und Personalmanager aus der betrieblichen Praxis, Personaldienstleister, Volks- und Betriebswirte, Psychologen, Juristen, Journalisten sowie Vertreter von Verbänden und Gewerkschaften.

Additional info for 1848. Akteure und Schauplätze der Berliner Revolution

Sample text

1858, BI. lOOf. 56 bei Kar! Marx, Friedrich Engels und dem Schriftsteller Ferdinand Freiliggrath vorstellig. Kurze Zeit war sie außerdem mit der Schriftstellerin und 1848erin Malwida von Meysenbug befreundet. Ob sie diese Verbindungen suchte, weil sie wieder mit einem Spionageauftrag unterwegs war, ob sie sich über die Kontakte neue Verdienstmöglichkeiten erhoffte oder ob sie sich letztlich doch zum Exilanten-Milieu politisch und weltanschaulich hingezogen fühlte, ist nicht zu klären. Als Frau von Paula hielt sie in London Vorträge über Phrenologie und betätigte sich als Heilkundige.

T849. Andere Zeiten- andere Sitten". V und die Berliner Als man in der preußischen Metropole entdeckte, welcher Illusion man aufgesessen war, war es freilich zu spät. Nicht nur in Frankreich, auch in der Schweiz rieb man sich angesichts der Berliner und ihrer Illusionen in den Hohenzollernmonarchen verwundert die Augen. So schrieb der Schweizer Weber und Kleinbauer Johann Ulrich Furrer, nachdem er aus der Zeitung erfahren hatte, was sich am 19. und 20. März 1848 in der preußischen Hauptstadt abgespielt hatte, in sein Tagebuch, bei den Berlinern sei "es, wie mir scheint, mit dem, was man Verstand nennt, noch nicht weit her, das beweisen die Lebehoche für den König.

B

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 19 votes