Home Books

German 4

Download Angewandte Forschung für die Stahlerzeugung in den by Lucien Coche, Ludwig von Bogdandy (auth.) PDF

By Lucien Coche, Ludwig von Bogdandy (auth.)

Show description

Read Online or Download Angewandte Forschung für die Stahlerzeugung in den Unternehmen, auf nationaler Ebene und in der Europäischen Gemeinschaft: Wechselwirkungen zwischen physikalisch-chemischer Grundlagenforschung, theoretischer Metallurgie und großindustrieller Stahlerzeugun PDF

Similar german_4 books

Strömungsmechanik: Grundlagen, Grundgleichungen, Lösungsmethoden, Softwarebeispiele

Das Lehrbuch Str? mungsmechanik stellt eine anschauliche Einf? hrung in die Grundlagen, Grundgleichungen und L? sungsmethoden der Str? mungsmechanik dar. Es f? hrt systematisch in die Anwendung str? mungsmechanischer software program ein, die der Entwicklungsingenieur in der Industrie vorfindet. Neu aufgenommen wurden Kapitel zu Str?

Das Bayernwerk und seine Kraftquellen

Der Bau der staatlichen Grosswasserkraftwerke in Bayern und die Zusammenfassung und Verteilung der anfallenden Energiemengen durch das one hundred ten kV-Netz des Bayernwerkes haben das Interesse der breitesten Offentlichkeit wachgerufen. Eine Reihe von Vortragen, welche der Verfasser wahrend der Bauzeit der Werke in verschiedenen Fachvereinen Munchenf', bei der Tagung des Bundes der Freunde der Technischen Hochschule Munchen im Jahre 1923 hielt, und sein Referat uber "Elektrische Energieverteilung in Deutschland mit besonderer Berucksichtigung des Bayernwerkes," anlasslich der Londoner Weltkraft-Konferenz im Juli vorigen Jahres in Wembley erstattet, wurden im folgenden zusammengefasst, erweitert und tragen nunmehr der Vollendung des ersten Ausbaues Rechnung.

Additional info for Angewandte Forschung für die Stahlerzeugung in den Unternehmen, auf nationaler Ebene und in der Europäischen Gemeinschaft: Wechselwirkungen zwischen physikalisch-chemischer Grundlagenforschung, theoretischer Metallurgie und großindustrieller Stahlerzeugun

Example text

Parigo IMfall Eisenschole :MA ~ ~~ IF-~J 1":,j,: ~ '",--",/~ ~ ~ 33 [i t r c:. loozlfTfrtrfionsrerlauf im ErrsfUclf(Itfd. t (~d« 1 ~ r--'~ I I , , I I j /: :' , l ,:\,... • dll 1 dt-if1 b'(Sill Fall~: ~f-~ Sluckgr68e Ig d Abb. 8: Erzgefiige und Metallbildung (schema tisch) somit auf kleinere Stiickgroi1en gebracht werden, urn die gleichen Reduktionsgeschwindigkeiten zu erreichen, wie andere von vornherein reaktionsfreundlichere Erze. Von dieser Erkenntnis wird im Hochofenbetrieb in erheblichem Umfang Gebrauch gemacht, nachdem zunachst Laboratoriumsversuche nachgewiesen hatten, dai1 die Reduktionsgeschwindigkeit nahezu samtlicher vorkommender Erze tatsachlich diesem Zusammenhang folgt, und dai1 es somit moglich ist, durch selektives Brechen nahezu aIle Erze auf eine gewiinschte hohe Reaktionsgeschwindigkeit zu bringen.

Alles in allem Aufgaben genug, urn das "alte" Eisen interessant zu halten, fiir den Wissenschaftler und Ingenieur, aber auch fiir den gestaltenden Unternehmer, dessen Funktion darin besteht, den sich anbahnenden technologischen Wandel in richtiger Weise und zur richtigen Zeit gro6industriell zum Nutzen der Allgemeinheit zu gestalten. Es diirfte heute au6er Zweifel stehen, da6 hierbei die richtige Anwendung der physikalisch-chemischen Grundlagenforschung und der theoretischen Metallurgie als wesentliche Komponente unternehmerischen Handelns entscheidend sein wird fiir den Fortbestand ganzer Unternehmensbereiche, traditioneller Industriezweige und des Wohlstands gro6er Bevolkerungsgruppen schlechthin.

B. Mangan, Silizium, Aluminium, Vanadium, Zirkon u. , notwendig wird. Hierbei entstehen oxydische Verbindungen in kondensierter Phase, fliissig oder fest, deren moglichst weitgehende Entfernung aus dem Stahl das erklarte Ziel der Stahlwerker und Metallurgen ist. Nachdem die Gleichgewichte der Desoxydationsreaktionen ermittelt waren, war eine Klarung notwendig, ob die Keimbildung der Desoxydationsprodukte ungehemmt erfolgt oder, und gegebenenfalls in welchem AusmaB, Dbersattigungen auftreten. Zur Untersuchung dieser Frage eignete sich eine Apparatur, wie sie in Abb.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 41 votes