Home Books

German 1

Download Asterix Bd.26: Die Odyssee GERMAN by Albert Uderzo PDF

By Albert Uderzo

The druid Getafix is operating in need of rock oil - a vital aspect within the magic potion that provides the Gaulish villagers superhuman power to struggle Julius Caesar's Roman legions. however the Phoenician service provider Ekonomikrisis has forgotten the druid's order, and Asterix and Obelix trigger to prospect for black gold within the heart jap wilderness. Their project is advanced through the Roman undercover agent Dubbelosix and his outstanding folding chariot, that is outfitted with the entire most modern undercover agent devices. even if they eventually come domestic empty-handed, all isn't misplaced - Getafix has chanced on that beetroot juice works simply in addition within the potion ...

Show description

Read or Download Asterix Bd.26: Die Odyssee GERMAN PDF

Best german_1 books

Sportkardiologie: Körperliche Aktivität bei Herzerkrankungen, 2.Auflage

Pl? tzliche Todesf? lle prominenter Sportler weckten das ? ffentliche Interesse f? r die Sportkardiologie. Dieses Buch gibt - erstmals f? r den deutschsprachigen Raum - Empfehlungen zur Wettkampfsporttauglichkeit bei Herzkreislauferkrankungen. Differenziert beurteilen die Autoren einzelne Sportarten je nach Beanspruchung.

Additional info for Asterix Bd.26: Die Odyssee GERMAN

Sample text

Als ich älter wurde, wurde ich oft gehänselt, weil mein Vater >an der Traube hing<, wie es hieß. Wenn sie ihn sturzbetrunken im Dorf aufgriffen, brachten sie ihn heim und ins Bett. Die Strafe bekam ich. Immer mußte ich dafür bezahlen, daß Mutter tot war, fand ich. Am Ende aber gewann ich einen guten Freund, den BäckerHans. Er war ein alter weißhaariger Mann, der seit einem Menschenalter die Bäckerei des Dorfes innehatte, aber er war nicht in Dorf aufgewachsen und wurde immer noch als Fremder angesehen.

Ich hatte oft Hunger und fand, da half es schon, die vielen Brote und Kuchen auch nur anzusehen. Aber eines Tages winkte der Bäcker-Hans mich ins Haus und schenkte mir ein großes Stück Rosinenkuchen. Seit diesem Tag hatte ich einen Freund. Mit diesem Tag beginnt meine Zeitrechnung, Ludwig. Von nun an war ich dauernd beim Bäcker-Hans. Ich glaube, er muß früh gesehen haben, wie einsam ich war, wie sehr mir selber überlassen. Wenn ich Hunger hatte, gab er mir ein Stück frischgebackenes Brot. Aber es gab auch leckere Kuchen, und manchmal öffnete er eine Flasche Limonade.

Zum einen ist er erst vor sehr kurzer Zeit entdeckt worden. « Jetzt trat mein Vater auf die Bremse und fuhr an den Straßenrand. « sagte er und schlug mit der flachen Hand aufs Armaturenbrett. »Das hier ist der seltsame Planet, HansThomas. « Einige Sekunden lang schmollte ich, weil er mich reingelegt hatte. Aber dann ging mir auf, daß er mir nur sagen wollte, wie unfaßbar unser Globus ist, und ich verzieh ihm sofort. 56 »Die Leute würden austicken, wenn Astronauten einen anderen lebenden Planeten entdeckten«, sagte mein Vater schließlich.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 44 votes